Gewinnerteam der Bosch eBike Challenge steht fest!

Alle vier Teams der ersten Bosch eBike Challenge bei "Österreich radelt zur Arbeit" haben die Testmöglichkeit nicht nur begeistert aufgenommen, sondern auch nach allen Möglichkeiten genutzt und ihre Begeisterung in die Social-Media-Welt getragen. Es war also keine leichte Entscheidung, ein Team zu wählen und als das "Beste" zu bezeichnen. Am liebsten hätte die Jury alle vier Teams auf eBike Urlaub geschickt, trotzdem musste eine Wahl fallen. Schlussendlich gaben einige herausragende Details den Ausschlag für das Team CE INT von Conrad Wels, das mit seinen Riese & Müller-eBikes viel Freude hatte und diese besonders eifrig weitergab: das Team bot aus eigenem Antrieb Testfahrmöglichkeiten für ihre ArbeitskollegInnen an und führte einen eigenen Webblog über ihre Erlebnisse. Das Fazit von Teamkapitänin Elvira können Sie unten lesen.

 

„Österreich radelt zur Arbeit“ mit Riese & Müller und Bosch

Mit Schwung und Elan schon morgens in die Arbeit zu radeln – ein Vorsatz, den die Mitglieder des Teams von Conrad Electronic im Rahmen der Aktion „Österreich radelt zur Arbeit“, ausgestattet mit unterschiedlichen eBikes von Riese & Müller und elektrischem Rückenwind von Bosch, vorbildlich umgesetzt haben. Die von der Radlobby Österreich durchgeführte Kampagne wird vom Ministerium für ein Lebenswertes Österreich BMLFUW und den Ländern unterstützt. Alljährlich sind alle Österreicher aufgerufen, Teams zu bilden, im Mai auf dem Weg in die Arbeit möglichst viele Radkilometer zu sammeln und regelmäßig über ihre Erfahrungen zu berichten. Die Bosch eBike Challenge wurde im Rahmen dieser Aktion heuer zum ersten Mal ausgetragen.

Mit dem leistungsstarken eCargo-Bike „Packster“ vor der Arbeit noch in den Kindergarten

Das hügelige Umland von Wels in Oberösterreich lässt den Arbeitsweg und die täglichen Besorgungen mit dem Fahrrad zur Herausforderung werden. Ausgestattet mit unterschiedlichen eBikes von Riese & Müller kamen die Teammitglieder von Conrad Electronic, die bedingt durch ihr berufliches Umfeld Technik lieben, offen für Neues sind und Herausforderungen gerne annehmen, jedoch ins Schwärmen. Elvira legt beispielsweise ihren täglichen Arbeitsweg – rund 21 Kilometer – bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zurück und bringt auch gleich die Kinder in den Kindergarten und die Schule.

Den „Luxus“ des leichtläufigen Packster – einem eCargo-Bike mit der leistungsstarken Performance Line CX, das vor allem die Bergauffahrten zum reinen Vergnügen machte und das zusätzliche Gewicht der mitfahrenden Kinder locker wegsteckte – lernte sie rasch zu schätzen: „Für mich war der Testzeitraum eine wirklich einmalige Erfahrung. In der kurzen Zeit, die wir für das Testen der Räder zur Verfügung hatten, habe ich viele positive Reaktionen in Bezug auf das Lastenrad erhalten, dadurch auch neue Bekanntschaften geschlossen. Ich hatte viel Spaß beim täglichen zur Arbeit Radeln, Einkaufen, Kindertransport aber auch bei Ausflügen gemeinsam mit meiner Familie – kurzum, es war eine tolle Zeit.

Elvira sammelt auch die meisten Radkilometer des Teams – nämlich 557 an 21 Radeltagen: "Das Lastenrad hat mich zu keiner Zeit im Stich gelassen, war wettertechnisch sowie lastentechnisch flexibel und ich bin von der Qualität und der guten Verarbeitung des Rades beeindruckt. Für mich ist es gut vorstellbar, dass das Lastenrad auch hierzulande mehr genutzt werden könnte. Hätte ich vor fünf Jahren dieses Testangebot mit der Option zum Kauf bekommen, hätte ich wahrscheinlich anstelle eines Fahrradanhängers direkt ein Lastenrad gekauft.“ 


Bei Teamkollegin Mirela wurde dank des elektrischen Rückenwindes die Lust aufs Radfahren neu erweckt und auf dem Frontgepäckträger des Chargers ließ sich sogar der Einkauf mühelos nach Hause transportieren. Während Simone das eBike vor allem bei Bergauffahrten zu schätzen lernte, nutzte Kollege Mike sein Mountainbike auch in der Freizeit, um den Umzugsstress zu entfliehen. Die Planung größerer Touren stellte für ihn kein Problem dar, war doch sein eMTB sogar mit der DualBattery von Bosch ausgestattet, die sich selbst im Extremtest als effizienter und ausdauernder Stromversorger bewährte.

Erst radeln, dann gewinnen

Das Team CE INT TEAM erradelte im Aktionsmonat Mai insgesamt 882 Kilometer. Zusätzlich zu den tollen Erfahrungen in diesem eBike-Monat entschied das Team Conrad Electronic die Bosch eBike Challenge für sich und kann sich über den Hauptpreis freuen: Das Team erwartet ein gemeinsames eMTB-Wochenende in einem Bikehotel epowered by Bosch in Südtirol, Fahrtechniktraining und Leih-eBike inklusive. Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Spaß auf zwei Rädern epowered by Bosch!

Damit gratulieren wir dem Gewinnerteam in Wels zum eBike-Wochenende in einem der BikeHotels Südtirol „epowered by Bosch”! Und möchten nochmals alle anderen Teams dankend erwähnen: das Team VAO Wien auf KTM eBikes mit dem längsten einzelnen Arbeitsweg von Eva mit 60km; den Hardchorradlern der Volkoper aus Wien und Umgebung auf Flyer; dem Kepler-Klinikum-Team die mit ihren KTM-eMountainbikes durchs Gelände in die Arbeit radelten.

Das Team VAO hatten wir ja schon in einem Artikel begleitet (hier weiterlesen), die Berichte aus Linz vom Kepler-Klinikum-Team und vom Volksopern-Team in Wien folgen bald!

 

Fotos: Peter Provaznik

Radfahren

Ein verkehrssicher ausgestattetes Fahrrad macht Spaß, unsere Tipps bringen Ihnen Sicherheit!

Mehr über's Radfahren